Euro Disneyland: ( Paris ) weiterer Ausbau

Hier finden alle Informationen, Themen, Meldungen und Fragen ihren Platz, die sich um die Freizeitparks in Europa drehen, mit Ausnahme des Heide-Park Soltau, den zu Merlin gehörenden Attraktionen und Freizeitparks in Deutschland.

Euro Disneyland: ( Paris ) weiterer Ausbau

Beitragvon coasterfreak79 » Di 14. Sep 2010, 13:50

Disneyland Paris plant langfristig Investitionen von über acht Milliarden €uro.
Es soll auch ein neuer Themenpark entstehen.

Das Gelände des Vergnügungsparks in Marne-la-Valle wird mit den Investitionen von 1943 auf 2230 Hektar aufgestockt. Der geplante neue Themenpark soll gemeinsam mit dem Unternehmen Pierre & Vacances entstehen. Er wäre nach Disneyland Paris, und Walt Disney Studios der dritte auf dem Gelände.

Zur Euro-Disney-Gruppe gehören unter anderem das Disneyland Paris, das Vergnügungszentrum Disney Village, mehrere Hotels, ein Golfplatz und Kongresszentren. Die Betreiberlizenz für den Park wäre 2017 ausgelaufen. Die Verlängerung um 13 Jahre soll noch im laufe diesen Monat (Sep.) feierlich unterzeichnet werden.
Gruß

Stefan
Benutzeravatar
coasterfreak79
 
Beiträge: 391
Registriert: Fr 23. Jul 2010, 22:21
Wohnort: Münster

Re: Euro Disneyland: ( Paris ) weiterer Ausbau

Beitragvon Papa » Mi 15. Sep 2010, 15:17

Hallo zusammen,

etwas muss man die Meldung korrigieren:

Der dritte Park, der bis spätestens 2030 bei entsprechenden Marktbedingungen entstehen soll (in den bisherigen Verträgen musste er bis 2017 eröffnet sein, damit Disney die weiteren Geländenutzungsrechte erhält) und die Zusammenarbeit mit dem Unternehmen "Pierre & Vacances" (Denen gehören u.a. die Centerparcs und sie sind Spezialist für touristische Unterkünfte) sind zwei unterschiedliche Projekte. Bei dem aufgestockten Gelände handelt es sich um bisher nicht zum Resort gehörendes Land zwischen der Davy Crockett Ranch und dem jetzigen Parkgelände. Dies wird für das (maximal) 500 ha große Projekt "Les Villages Nature de Val d’Europe" (bis 7000 Betten) mit der Firma "Pierre & Vacances" benötigt, das auch die Umgestaltung bzw. Integration der Davy Crockett Ranch vorsieht. Für diesen Um- und Ausbau sind ungefähr 1,8 Milliarden Euro geplant bis zum Endausbau in 2030. Da lässt sich wirklich viel mit anstellen und man kann auf etwas wirklich prächtiges hofen. Daher bekommen wir in den nächsten Jahren wohl auf der einen Seite eine Art Centerparc-Adventure-Bungalow-Ökobereich (Hier soll der Schwerpunkt auf nachhaltige Entwicklung/Nutzung gelegt werden: Bungalows in der Natur und Outdoor Aktivitäten und dann vermutlich auch mit Schwimmbad) und auf der anderen Seite einen dritten Themenpark, was auch immer das werden wird. Die genannten 8 Milliarden sind übrigens die erwarteten Gesamtinvestitionen auf dem gesamten Disneygelände, also auch z.B. in dem Wohn- und Einkaufsbereich "Val d'Europe" und das oben genannte Projekt, und nicht nur die reinen Disneyinvestitionen in die Parks.

Hier noch ein paar weitere Meldungen, die teilweise den Fehler des Zusammenwürfelns der beiden Projekte auch beinhalten:

Euro Disney will investieren

Micky Maus greift tief in die Tasche: Die Euro-Disney-Gruppe will die Tourismus-Attraktion vor den Toren von Paris weiter ausbauen. Ein dritter Themenpark ist in Planung. Insgesamt sollen mehrere Milliarden Euro rund um Micky, Donald und Co. investiert werden.

Der Vergnügungspark-Betreiber Euro Disney bei Paris plant in den kommenden Jahren Milliardeninvestitionen. Da die Lizenz zum Betrieb des Vergnügungsparks auf Jahrzehnte verlängert wurde, sind Investitionen im Volumen von bis zu 8 Mrd. Euro denkbar, teilte das französische Unternehmen mit. Unter anderem soll mittelfristig auf dem Gelände ein neuer Themenpark entstehen, der als Ökodorf entworfen wird und voraussichtlich 1,8 Mrd. Euro kostet, wie es weiter hieß.

Das Gelände des Vergnügungsparks in Marne-la-Valle wird von 1943 auf 2230 Hektar aufgestockt, teilte Euro Disney weiter mit. Der geplante neue Themenpark soll gemeinsam mit dem Unternehmen Pierre & Vacances entstehen. Er wäre nach Disneyland Paris und dem der Kinowelt gewidmeten Park Walt Disney Studios der dritte auf dem Gelände.

"Made in Hollywood"
Zur Euro-Disney-Gruppe gehören unter anderem Disneyland Paris, das Vergnügungszentrum Disney Village, Hotels, ein Golfplatz und ein Kongresszentren. Die Betreiberlizenz für den Park vor den Toren von Paris wäre 2017 ausgelaufen - die 13-jährige Verlängerung sollte noch im Laufe des Tages feierlich unterzeichnet werden.

Disneyland-Paris gehört seit seiner Eröffnung 1992 zu Europas wichtigsten Tourismus-Attraktionen. Der US-Konzern Disney hält nur knapp 40 Prozent an der in Paris notierten Euro Disney SCA.

Quelle: http://www.n-tv.de/wirtschaft/Euro-Disney-will-investieren-article1483926.html

Paris (dpa) - Micky Maus greift tief in die Tasche - EuroDisney bei Paris plant langfristig Investitionen in Höhe von acht Milliarden Euro. Die Lizenz zum Betrieb des Vergnügungsparks wird auf Jahrzehnte verlängert.

Mittelfristig soll dort auch ein neuer Themenpark entstehen, der als Ökodorf entworfen wird und voraussichtlich 1,8 Milliarden Euro kostet. Das kündigte EuroDisney am Dienstag an.

Zur Gruppe gehören unter anderem Disneyland Paris, das Vergnügungszentrum Disney Village, Hotels, ein Golfplatz und Kongresszentren. Die Betreiberlizenz für den Park vor den Toren von Paris wäre 2017 ausgelaufen - die 13-jährige Verlängerung sollte am Dienstag feierlich unterzeichnet werden.

Das Gelände des Vergnügungsparks in Marne-la-Valle wird zudem von 1 943 auf 2 230 Hektar aufgestockt, teilte Euro Disney mit. Der geplante neue Themenpark soll gemeinsam mit dem Unternehmen Pierre & Vacances entstehen.

Er wäre nach Disneyland Paris und dem der Kinowelt gewidmeten Park Walt Disney Studios der dritte auf dem Gelände. Disneyland-Paris gehört seit seiner Eröffnung 1992 zu Europas wichtigsten Tourismus-Attraktionen. Der US-Konzern Disney hält nur knapp 40 Prozent an der in Paris notierten Euro Disney SCA.

Quelle: http://newsticker.sueddeutsche.de/list/id/1039329

Hier die offizielle Pressemeldung von Disney:
Renewed Momentum for the Partnership between Euro Disney and the French Public Parties
Signature of an Amendment to the Main Agreement of March 24, 1987

(Marne-la-Vallée, September 14, 2010) Euro Disney S.C.A. (the "Company"), parent company of Euro Disney Associés S.C.A, operator of Disneyland® Paris, announced that it will sign this afternoon an Amendment to the Main Agreement of March 24, 1987 which created Euro Disneyland in France (the "Main Agreement"), with the French State, the Ile-de-France Région, the Seine-et-Marne Département, and the Etablissement Public d’Aménagement de
Marne-la-Vallée (the "Amendment"). This Amendment will represent a new phase in the existing partnership between the Euro Disney group (the "Group") and the French Public Parties that for the past twenty years has driven the development of sector IV of Marne-la-Vallée with Disneyland Paris, Europe’s number one tourist destination, as well as the urban and economic hub of Val d’Europe.
The Amendment reinforces the ongoing significant and growing contributions of the Group to France’s draw as a tourist destination, as well as the creation of added value to the French economy, creation of both direct and indirect jobs, and to support the re-balancing of the Ile-de-France region toward the East, as was highlighted in the Economic Impact Study published in December 2009 by the French Inter-ministerial Delegate to the Euro Disney project.
This Amendment to the Main Agreement, which takes place in the context of a Project of General Interest (in French, Projet d’Intérêt Général), allows the signatories:
• To pursue the development of the tourist destination for hotel and theme park activity, including notably the right to build a third theme park in the long term thereby continuing to enhance the attractiveness of Disneyland Paris and reflecting its support of France as a leader in tourism.
• To pursue the urban development of Val d’Europe to facilitate a rebalancing of economic growth and job creation in the eastern part of the Ile-de-France region, which encompasses new housing development as envisioned by the Ile-de-France Region Planning (in French, Schéma Directeur de la Région Ile-de-France).
• To develop a new tourism project, “Les Villages Nature de Val d’Europe”, based on sustainable development. The project will be in partnership with the Pierre & Vacances Group via a joint venture that is a signatory to the Amendment. This project, which will be launched depending on market conditions, would be developed in phases up to approximately 500 hectares within a 20-year timeframe.

To facilitate the vision for future growth outlined by the Amendment, the perimeter of the Main Agreement has been modified from 1,943 to 2,230 hectares. Similarly, the parties have agreed to change the end date of the Main Agreement from 2017 to 2030. Between now and 2030, and as estimated by the French State projects within the new perimeter could generate an approximate investment of € 8 billion by various tourist and urban developers, including € 1.8 billion for Les Villages Nature de Val d’Europe, most of which will be made by individual and/or institutional investors, and a potential of 70,000 directs and indirect jobs.
The Amendment establishes certain key principles for a balanced and sustainable development and commits the Public Parties to certain improvements and additional infrastructure in terms of road access and public transportation both within the land covered by the Main Agreement and elsewhere in Seine-et-Marne.
Philippe Gas, C.E.O. of Euro Disney S.A.S., stated “With this Amendment to the Main Agreement to be signed with the French public parties, we are renewing our collective confidence in the future of Disneyland Paris. For over twenty years, this model has brought sustained growth to the region, while ensuring a close relationship with our public partners and neighbouring communities. We are committed to continue developing our tourist destination and
supporting France’s tourism leadership, while addressing the challenges of sustainable development.”

Quelle: http://corporate.disneylandparis.com/CORP/EN/Neutral/Images/uk-2010-09-14-renewed-momentum-for-the-partnership-between-euro-disney-and-the-french-public-parties.pdf

Also ich freue mich sehr über diese Meldung. Damit ist die weitere Zukunft ersteinmal gesichert, was nach den letzten 18 (unsicheren und mit vielen negativen Nachrichten gepflasterten) Jahren ein positives Zeichen darstellt. Ich hatte bei meinen bisherigen Besuchen (7 Stück von 1992 bis vor einer Woche) jedesmal viel Spaß dort. Mit 7 Achterbahnen, tollen Attraktionen wie z.B. dem Tower of Terror oder Star Tours und einer überragenden sowie fantasievollen Dekoration bietet das Resort für alle Geschmäcker etwas. Sicher, an einigen Ecken ist es nicht so perfekt und gepflegt (abgeplatzte Farbe an Häusern und Attraktionen oder Löcher in den Gehwegen) wie in den USA und das Essen und die Hotelausstattungen sind auch nicht immer überragend, setzt aber immernoch Maßstäbe, mit denen sich die wenigsten Parks in Europa in der Gesamtheit messen können. (In Einzelbereichen kommen einige Parks sicher auch an das Disneyniveau ran oder sind sogar ein wenig besser.) Mich wird das Resort sicher noch öfter sehen, auch wenn der Geldbeutel nach den Souvenirkäufen immer weint! :lol: Und so teuer wie immer behauptet ist es dort auch nicht: Ein 0,4 Liter Getränk kostet 2,50 Euro (ist Durchschnitt), die Jahreskarte kostet 139 Euro (2 Parks plus Unterhaltungszentrum / für mich als Aktionär sogar nur 118 Euro) und für das Hotel haben wir mit 2 Personen für drei Nächte mit Frühstück 212 Euro bezahlt (also 35 Euro pro Nacht und Person).

@Coasterfreak79: Bitte bei solchen Meldungen immer die Quelle mit angeben!

Schöne Grüße
Mathias
www.heidepark-forum.de: Euer Anlaufpunkt rund um den Park!
Das Forum über den Heide-Park zum informieren, Wissensaustausch, Neuigkeiten erfahren und diskutieren.
www.heide-park.org, denn 'org'-anisieren hilft!
"Heide-Park Papa" ... der Fan mit der langjährigen Erfahrung im Park.
Benutzeravatar
Papa
 
Beiträge: 588
Registriert: Di 23. Mär 2010, 22:44
Wohnort: 24568 Kaltenkirchen (bei Hamburg)

Re: Euro Disneyland: ( Paris ) weiterer Ausbau

Beitragvon Papa » Mi 15. Sep 2010, 15:47

Kleiner Nachtrag:

Laut der folgenden Meldung ist ein Superheldenpark mit den Marvel-Figuren (z.B. Spiderman, Hulk ...) eine Option fÜr den dritten Park. Der Sprecher sagt aber, das der Bau sich noch bis 2020 hinauszögern könnte, da erst die Studio-Entwicklung abgeschlossen werden soll.

Euro Disney ponders superheroes theme park
EuroDisney is considering building a Marvel-themed superheroes theme park after signing a fresh 20-year pact with the French government, the owners of the undeveloped land surrounding the parks.

Philippe Gas, the chief executive of Euro Disney, said one idea for a third park is 'a superheroes park' following the acquisition of Marvel by Disney. The new agreement enables the group, in which the Walt Disney Company holds a 40pc stake, to continue building on the site in Marne-la-Vallée outside of Paris for a further 13 years.

The news of more development to the site follows an announcement earlier this year that the resort was badly hit by the economic downturn. Attendance slid 8pc to 6.5m in the first half of the year to the end of March, leaving it with a net loss of €114m (£95m). In the latest deal with the French government, the deadline by which Euro Disney would have to develop the land has been extended from 2017 to 2030, to provide the time needed to construct a third theme park.

Philippe Gas, the chief executive of Euro Disney, said one idea for a third park is "a superheroes park" following the acquisition of Marvel by Disney - although the construction of a third park is a long-term vision. Mr Gas said there is a possibility that a decision to build a third park could come as late as 2020, although it may come earlier if planned work on the Disney Studios park is completed.

The French government originally gave consent for Disneyland Paris to be built on the condition that Disney would only buy pockets of land in stages once previous plots have been developed. It was France's first regional development public-private partnership.

Euro Disney said earlier this year that it had made €47m from the sale of land to French commercial property group Klepierre and French insurer AXA.

Under the new agreement, French authorities have simultaneously agreed to increase the number of hectares available for Euro Disney to develop, from 1,943 to 2,230.

Quelle: http://www.telegraph.co.uk/finance/newsbysector/retailandconsumer/leisure/8003605/Euro-Disney-ponders-Marvel-superheroes-theme-park.html

Gespannt seiende Grüße
Mathias
www.heidepark-forum.de: Euer Anlaufpunkt rund um den Park!
Das Forum über den Heide-Park zum informieren, Wissensaustausch, Neuigkeiten erfahren und diskutieren.
www.heide-park.org, denn 'org'-anisieren hilft!
"Heide-Park Papa" ... der Fan mit der langjährigen Erfahrung im Park.
Benutzeravatar
Papa
 
Beiträge: 588
Registriert: Di 23. Mär 2010, 22:44
Wohnort: 24568 Kaltenkirchen (bei Hamburg)

Re: Euro Disneyland: ( Paris ) weiterer Ausbau

Beitragvon mindudi » Do 13. Dez 2012, 16:52

Ich finde es toll das Disneyland da so weiter investiert!
mindudi
 
Beiträge: 5
Registriert: Fr 30. Nov 2012, 13:59


Zurück zu Freizeitparks Europa

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron