B&M Wingcoaster "The Swarm" im Thorpe-Park

Hier finden alle Informationen, Themen, Meldungen und Fragen ihren Platz, die sich um die zu Merlin gehörenden Attraktionen weltweit drehen: Legoländer und zugehörige Discovery Center, Sea-Life Center, Madame Tussaud-Wachsfigurenkabinett, Dungeons, Freizeitparks wie Alton Towers, Chessington, Thorpe Park, Gardaland und andere Attraktionen wie z.B. das Riesenrad "London Eye"

Re: B&M Wingcoaster "The Swarm" im Thorpe-Park

Beitragvon Big Olli » Di 3. Apr 2012, 08:14

Hier mal mein Bericht vom letzten Samstag: http://www.worldofcoaster.de/index.php/ ... park/swarm
Benutzeravatar
Big Olli
 
Beiträge: 196
Registriert: Di 23. Mär 2010, 22:45
Wohnort: Kaltenkirchen

Re: B&M Wingcoaster "The Swarm" im Thorpe-Park

Beitragvon Tiemann » Mi 4. Apr 2012, 19:58

Leider kann ich den Link nicht öffnen . Das alte Leiden ;) . Kannst du kurz zusammen fassen wie dir die Bahn gefallen hat ?.
Tiemann
 
Beiträge: 45
Registriert: Mi 7. Mär 2012, 18:54

Re: B&M Wingcoaster "The Swarm" im Thorpe-Park

Beitragvon Big Olli » Do 5. Apr 2012, 09:51

Ich mache es mir einfacher :mrgreen:

Olli auf http://www.worldofcoaster.de hat geschrieben:
The Swarm
Es war ja bereits seit Längerem bekannt, dass im Thorpe Park ein neuer B&M-Coaster entstehen wird, nachdem die Merlin Group anscheinend 3 Bahnen (die anderen Beiden sind Raptor im Gardaland und Krake im Heidepark) zu einem Paketpreis erworben hat. Mitte März war es dann so weit, und die neueste Errungenschaft wurde eröffnet. Ein Grund für uns, mal schnell auf die Insel zu hoppen, um die Bahn auf Herz und Nieren zu testen.
Marketing während des Baus

Insbesondere nach Saw the Ride ist man vom Thorpe Park ja eigentlich schon einiges gewohnt, aber die Werbekampagne für The Swarm war doch für einen Freizeitpark alles andere als verständlich. Die extra für die Bahn geschaffene Homepage lässt den Park aussehen wie auf einem Schlachtfeld, und Kampfhubschrauber sind noch immer dabei, das Areal mit Raketen zu bombardieren. Als Headline steht "War is coming ... in 2012" (nach der Eröffnung der Bahn wurde der Teazer auf "The War has begun ..." geändert). Auf den Werbebannern ist im Hintergrund ein Atompilz zu sehen. Dass man sich dann noch den Gag erlaubt und demolierte Dummies in die Züge setzt und dann behauptet, dass die fehlenden Arme und Beine während der Fahrt abgerissen wurden, ist da eher noch die harmloseste Variante. Aber diese Massnahmen haben auch Wirkung gezeigt, denn so oft, wie über diese Bahn in den europäischen Medien berichtet wurde, dürfte es bislang keine Neueröffnung geschafft haben.

Das Theming
Auch das Theming hatte bereits in der Planungsphase für viel Aufregung gesorgt. Passend zur Story findet man im Innenraum von The Swarm ein abgestürztes Flugzeug samt Trümmern, diversen verstreuten Einzelteilen und einen gewasserten Hubschrauber. Prinzipiell ja eine geniale Idee, allerdings insofern unpassend, dass der Park nicht nur in unmittelbarer Nähe zu Heathrow (immerhin Europas grösstem Flughafen) liegt, sondern auch noch direkt in der Einflugschneise, so dass die Trümmer sicherlich auch aus dem ein oder anderen Passagierjet gut zu sehen sein werden. Und das sorgte sogar für Aufregung bei der britischen Pilotenvereinigung.

Aber auch vom Boden aus sorgt der gesamte neu geschaffene Bereich für ein unbehagliches Gefühl und man kommt sich vor wie in einem Kriegsgebiet. Die dort befindlichen Häuser (inklusive der Station) sind nur Ruinen, sämtliche Holzbrücken sind angekokelt, und selbst ein Wagen der Feuerwehr sowie ein weiterer LKW und einige Container wurden Opfer eines Angriffes. Unterstützt wird dies von einem Soundtrack in Form von Maschinengewehrsalven, merkwürdigen teilweise undefinierbaren Tönen und einer sehr düsteren Musik, der - insbesondere bei unseren doch sehr grauen Wetterverhältnissen - für die perfekte Illusion sorgt.

Die konsequente Umsetzung des Themings setzt sich auch in der Station in Form einer Kirche fort. Auch hier findet man diverse beschädigte Sachen und angekokelte Holzteile. Auch das Dach der Kirche wurde komplett zerstört. Die Krönung ist das Operator-Haus, welches aus einem auf dem Kopf liegenden Polizeiwagen besteht. Hier stellt man sich jedoch die Frage, wie dieses Fahrzeug da hochgekommen ist ...

Die Fahrt
Nachdem man die - an vollen Tagen - nicht enden wollende Queue passiert hat, gelangt man zuerst an den Baggage Drop off. Hier kann man kostenfrei seine Tasche abgeben und nach der Fahrt wieder abholen. Kurz vorher muss man sich erst einmal für die erste oder die hinteren Reihen entscheiden. Soll es die erste Reihe sein, trennt sich die Queue kurz vor dem Baggage Drop off, und man erhält erst einmal ein Ticket für die erste Reihe. Die nächste Wahl folgt dann prompt - wenn man nicht zugeteilt wird - für die rechte oder linke Seite. Danach führt der Weg weiter in die Station.

Nachdem man in einen der Sitze Platz genommen hat, wird man mit einem Beckenbügel samt Weste - ähnlich wie bei den B&M-Flyern - gesichert. Nach der Überprüfung und Freigabe des Zuges verlässt dieser mit lautem Getöse, der über diverse Lautsprecher ertönt, die Station, und es geht aufwärts. Nachdem man oben angekommen ist, kommt das - zusammen mit dem Inline Twist - genialste Element der Bahn. Bevor es abwärts geht und der Zug Tempo aufnimmt, dreht er sich um 180 Grad um die eigene Achse, so dass die Mitfahrer bereits über Kopf hängen, bevor es richtig los geht. Und - wer hätte es gedacht - drehen sich die Gondeln auf der linken Seite des Zuges unter die Schiene, während die Gondeln der rechten Seite über die Schiene gehoben werden. Eigentlich hätten wir erwartet, dass uns die rechte Seite wesentlich mehr Spass bringen würde, aber wir haben uns beide vom Gegenteil überzeugen lassen und einstimmig entschieden, dass die linke Seite die bessere ist. Aber die Hang Time ist auf beiden Seiten schon sehr speziell.

Nach der Drehung geht es dann abwärts, und man donnert mit full Speed unter der Tragfläche des abgestürzten Jets hindurch, um von dort aus gleich in die Zero G-Roll zu fliegen. Während die Einfahrt noch mit recht hohem Tempo durchfahren wird, wirkt die Ausfahrt - insbesondere in den vorderen Reihen - extrem langsam und sorgt auch hier für ein wenig Hang Time. Danach folgt der Inclined Loop und die Helix um den abgestürzten Hubschrauber herum. Genau wie bei Manta in Sea World Orlando sorgen auch hier aus dem See spritzende Wasserfontänen für den optischen Effekt, als ob der Zug in den See eintauchen würde. Leider stimmt die Synchronisation zwischen der Fontäne und dem Zug noch nicht richtig, so dass die Fontäne rund 2m hinter dem Zug "läuft".

Weiter geht es hinein in einen riesigen Cork Screw, der dann wiederum in die nächste Helix - herum um den Feuerwagen - führt. Auch hier sind Fontänen angebracht, und auch hier stimmen die Einstellungen noch nicht.

Nach der Helix geht es in einer Linkskurve durch die kleine Ruine hindurch und über die Köpfe der Wartenden hinweg. In der Ruine donnert ein gewaltiger Sound aus den Boxen, und es hört sich so an, als ob massive Stahlträger gerade am Biegen und Brechen sind. Von diesem Soundeffekt haben aber nur die Wartenden unter dem Zug etwas, während der Fahrt bekommt man davon nicht sehr viel mit.

Direkt anschliessend folgt der Inline Twist, das zusammen mit dem First Drop genialste Element der Fahrt. Hinweg über die unbedachte Station dreht sich der Zug 360 Grad um die eigene Achse. Aufgrund der auch hier nicht allzu hohen Geschwindigkeit ist auch in diesem Element für ordentlich Hangtime gesorgt. Der Inline Twist endet dann in der Schlussbremse und einer anschliessenden Kurve, die den Zug wieder zurück in die Station führt.

Fazit
Hammer!!! Das gesamte Setting der Bahn und der neu geschaffene Bereich wirken perfekt aufeinander abgestimmt, und durch den Soundtrack wirkt die Endzeitstimmung noch wesentlich intensiver. The Swarm selber ist eine absolut geniale Fun-Maschine, die uns Beiden extrem gut gefallen hat. Die Fahrt war harmonisch, und die verbauten Elemente bieten viel Thrill. So ein Teil wollen wir auch in Deutschland haben!!!

Allerdings gibt es auch einige wenige Kritikpunkte. So sind die Fontänen, die ein Eintauchen des Zuges in die Seen simulieren, noch nicht perfekt abgestimmt. Der Ein- und Ausstieg sollte ebenfalls noch ein wenig optimiert werden, da sich hier die Leute regelmässig in die Quere kommen. Und wenn man sich ein Onride-Foto kaufen will, muss man sich richtig beeilen. Zur Zeit ist der Speicher für die erstellten Fotos so gering, dass die Bilder nur wenige Minuten nach der Aufnahme bereits wieder gelöscht werden. Wenn man also erst seine Tasche abholt, kann es für das Foto bereits zu spät sein. Aber diese Punkte werden hoffentlich bald eleminiert.
Benutzeravatar
Big Olli
 
Beiträge: 196
Registriert: Di 23. Mär 2010, 22:45
Wohnort: Kaltenkirchen

Re: B&M Wingcoaster "The Swarm" im Thorpe-Park

Beitragvon Tiemann » Do 5. Apr 2012, 17:50

Dankeschööööön :) .

Ja, so eine Bahn im Heide Park wär was feines . Wobei ich mir persönlich (obwohl noch nie gefahren ) ja noch lieber einen Flyer wünschen würde . Das Theming von "The Swarm " ist auch überhaupt nicht mein Ding aber da sind die Engländer halt ein wenig anders drauf ;) .

Die fucking Queue-Line ist ja wirklich unglaublich lang und sehr nervig . Siehe hier
Tiemann
 
Beiträge: 45
Registriert: Mi 7. Mär 2012, 18:54

Re: B&M Wingcoaster "The Swarm" im Thorpe-Park

Beitragvon Big Olli » Do 5. Apr 2012, 20:21

Und auf dem Video fehlen noch ungefähr 40% der gesamten Queue. Durch die kleine Ruine, wo der Zug zum Inline Twist ausholt, geht es noch weiter auf die andere Seite und dann wieder zurück.

Und die Wegeführung ist ein halbes Kunstwerk. Man verliert sogar schon dort fast die Orientierung :mrgreen:
Benutzeravatar
Big Olli
 
Beiträge: 196
Registriert: Di 23. Mär 2010, 22:45
Wohnort: Kaltenkirchen

Re: B&M Wingcoaster "The Swarm" im Thorpe-Park

Beitragvon Tiemann » Fr 6. Apr 2012, 09:46

Und auf dem Video fehlen noch ungefähr 40% der gesamten Queue.

Meine Güte :shock: . Da bekommt man an besucherschwachen Tagen als Vielfahrer ja einen an der Waffel bei den Hin und Her gerenne :mrgreen: .
Tiemann
 
Beiträge: 45
Registriert: Mi 7. Mär 2012, 18:54

Re: B&M Wingcoaster "The Swarm" im Thorpe-Park

Beitragvon coasterfreak79 » Sa 19. Mai 2012, 01:19

Hier noch ein kleiner Bericht über The Swarm. http://www.youtube.com/watch?feature=pl ... fR8y5zsF4#!
Der Feuer Effekt ist jetzt auch da !! 8-)
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gruß

Stefan
Benutzeravatar
coasterfreak79
 
Beiträge: 391
Registriert: Fr 23. Jul 2010, 22:21
Wohnort: Münster

Re: B&M Wingcoaster "The Swarm" im Thorpe-Park

Beitragvon Andrej » Di 18. Sep 2012, 16:25

..wir wollen im nächstem Jahr in einige Merlin-Parks in UK.

..da habe ich mal eine Frage:
Ist jemand von Euch schon mal mit der dt. Merlin Jahreskarte (50% Ermäßigung für UK-Merlin Parks) in Thorpe Park & Co. gewesen?
Einfach zur Kasse, Karte vorzeigen und 50% Eintritt sparen?
..oder doch nicht so einfach?

Viele Grüße aus Berlin

P.S. UK-Merlin Jahreskarte lohnt nicht, da wir nur in drei Merlin -Parks gehen und mit den 50% Ermäßigung wir günstiger fahren.
Andrej
 
Beiträge: 213
Registriert: Fr 11. Mai 2012, 12:25

Vorherige

Zurück zu Merlin-Attraktionen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron